gestaltung TH Köln nadine zinser-junghanns

gestaltung I TH Köln
baV l projekt
´bunker k101´
umgestaltung des hochbunkers k101
zu einem ort der erinnerungskultur



students: ba 5. semester

dane koch + simon schnittger l rafael chroboczek l marie-elen wehder + max stadler l katherin koukem + katheryna dzhagan l xie saijun l tom ruhan + marius scheuer l tatjana haller + robert potchia

assistant:
marcello bonon


guest crits by:
kathia von roth,

petra bossinger (k101 förderkreis)
markus schaden (photobookmuseum ehrenfeld)


der hochbunker körnerstraße 101 in ehrenfeld soll als ort der erinnerungskultur gestaltet und betrieben werden. der verein hat es sich zur aufgabe gemacht, für nachfolgende generationen die schrecken des krieges und der gewaltherrschaft erlebbar zu machen und im diskurs die voraussetzungen für frieden, friedliches zusammenleben und demokratie zu entwickeln. dieses ziel wollen wir zum einen durch erinnerungsarbeit im sinne einer „geschichte von unten“, zum anderen durch die künstlerische auseinandersetzung mit dem ort und damit verbundenen themen erreichen.

des weiteren soll der bunker auch zum hauptsitz des photobook museums werden, welches die räumlichkeiten des bestandsgebäude für ausstellungen und forschung nutzen wird. die vision des photobook museums ist es, den bunker zu einem ort zu machen, der sowohl über die stadt- und landesgrenzen hinaus bekanntheit erlangen, aber auch zu einem treffpunkt für die menschen aus dem vedel werden soll. „gerade weil der bunker für so viele menschen zufluchtsort und nach dem krieg auch eine zeit lang wohnort war“, sagt markus schaden vom pbm. zudem gebe es die verbindung zum unmittelbar angrenzenden grundstück, wo bis 1938 die ehrenfelder synagoge stand.

 


gestaltung th koeln nadine zinser-junghanns